Stundenplan

Unser Aktueller Stundenplan



KURSBESCHREIBUNGEN

ALLE KURSE OHNE ANMELDUNG

Unsere Level 1 – 3

Klasse Level 1 Level 2 Level 3
Ashtanga Basic X
Ashtanga Led Intro X X
Ashtanga LED X X
Ashtanga Intense X
Ashtanga Mysore X X X
Vinyasa Flow X X X
YinYoga X X X
Functional Training X X X

Ashtanga

Ashtanga Basic (Level 1)

In dieser Klasse lernst du die Grundelemente des Ashtanga Yogas kennen. Themen wie die genaue Ausführung von Positionen (Asanas), Atmung und Alignement (Körperausrichtung) werden Schritt für Schritt anhand einer Auswahl von Asanas aus der ersten Ashtanga Serie erlernt. Die Klasse eignet sich insbesondere für Einsteiger und alle, die einzelne Basics der Praxis noch einmal vertiefen oder auffrischen möchten oder einfach Lust auf eine ruhigere Praxis haben.

Wie später eine fortgeschrittene Ashtanga Praxis aussehen kann zeigen dir Susen und André in diesem Video:
>> Link zum Video von Susen und André

Ashtanga Led Intro (Level 1-2)

Die Led Intro Klasse ist dynamischer und fordernder als die Basic Klasse. Die Sonnengrüße und stehenden Asanas werden fließender und im traditionellen Ashtanga Count geübt. Für die sitzenden Positionen nehmen wir uns mehr Zeit und du lernst auch fortgeschrittenere Asanas der ersten Serie kennen, so dass du auf die traditionelle Ashtanga Led Class vorbereitet wirst. Auch wirst du in manchen Klassen spielerisch an die Dynamik von Vinyasas herangeführt.

Bevor du die Led Intro Klasse besuchst, empfehlen wir dir die Ashtanga Basic oder die Mysore Klasse einige Male zu besuchen.

Ashtanga LED (Level 2-3)

In der Ashtanga Led Class erlebst du die ganze Magie des Ashtanga Yogas. Durch das Zusammenspiel von Atmung und Bewegung im Rhythmus des traditionellen Ashtanga Counts wird ein meditativer Zustand erreicht. Wir führen dich in dieser Klasse durch die erste Serie („Yoga Cikitsā“) des Ashtanga Yogas.

Du solltest entweder durch die Ashtanga Led Intro oder den Mysore Unterricht mit der Praxis der ersten Serie vertraut sein um dich ganz auf die Atmung und den Rhythmus dieser Klasse einlassen zu können.

Ashtanga Intermediate (Level 3)

Die Ashtanga Intermediate Klasse richtet sich an die fortgeschrittenen Yogis, die schon gut mit der ersten Ashtanga Serie vertraut sind und diese länger praktizieren. Der Fokus dieser Klasse liegt auf der zweiten Ashtanga Serie „Nadi Shodhana“ mit vielen Rückbeugen und Techniken für die Umkehrhaltungen (Handstand und Unterarmstand). Die Klasse ist fordernd und bietet dir eine gute Möglichkeit dich intensiv mit der zweiten Serie auseinanderzusetzen.

Ashtanga Intense (Level 3)

Unsere Ashtanga Intense Stunde ist eine intensive und fordernde Klasse basierend auf Asanas der ersten und zweiten Ashtanga Serie. Sie bietet auf fortgeschrittenem Level Platz für die gezielte Arbeit an verschiedenen Elementen aus dem Ashtanga Yoga. In der Klasse legen wir einen bestimmten Fokus, dem wir uns intensiv widmen (z.B. Rückbeugen, Umkehrhaltungen, Atmung, Alignement, Handstand) und für den in den traditionell geführten Klassen wenig Raum bietet. Die Klasse ist körperlich intensiv und schweißtreibend.

Ashtanga Mysore (Level 1-3)

Traditionell wird Ashtanga Yoga im Mysore Stil praktiziert. Dies bedeutet, dass jeder Yogi in seinem eigenen Atemrhythmus und Tempo übt, wodurch eine ganze besondere Energie und Stimmung in einer Mysore Stunde erzeugt wird.
Mysore Unterricht ist für alle Übungslevel geeignet und wir Lehrer können individuell auf dich und deine Bedürfnisse eingehen und dich mit Hilfestellungen (Adjustments) in deiner Praxis unterstützen. Bist du noch neu auf der Matte wirst du langsam an die Sonnengrüße und die Asanas der ersten Serie herangeführt. Fortgeschrittene werden individuell gefordert. Diese Form des Unterrichts eignet sich sehr gut um tief in die eigene Praxis einzusteigen, sich individuell weiterzuentwickeln sowie das erfahrene Wissen aus unseren geführten Klassen individuell zu vertiefen.

In der Regel wird Mysore direkt morgens nach dem Aufstehen praktiziert. Der Unterricht ist ‘open’, das bedeutet, im angegebenen Zeitraum kommst und gehst Du, wann Du möchtest. Ob nur 20 min oder 1,5 Stunden – Du praktizierst ganz nach Tagesform und eigenem Bedürfnis.

Vinyasa

Vinyasa Flow (Level 1-3)

Diese Klasse bietet vitalisierende, ineinander übergehende Yoga Sequenzen, die in einem Flow miteinander verbunden werden. Der Aufbau der Klasse ist klar strukturiert und lässt dich durch die Stunde fließen, so dass du dich hinterher wunderbar ausgeglichen fühlst. Die Klasse ist für alle Übungslevel geeignet, bei fordernden Asanas werden auch immer Einsteigervarianten gezeigt.

Vinyasa Intense (Level 3)

Diese Klasse ist unsere körperlich intensivste Klasse. Ihr Ziel ist es, Kraft mit geschmeidiger Mobilität zu kombinieren und auch einmal über die eigenen Grenzen hinauszugehen. Dazu werden anspruchsvolle Asanas aus dem Vinyasa Yoga, Armbalancen und Umkehrhaltungen in einen intensiven Vinyasa-Flow integriert. Um eine Verbindung von Stärke und Leichtigkeit zu erreichen, setzen wir auch hier großen Fokus auf eine bewusste, begleitende Atmung.

Die Klasse basiert auf dem von uns entwickelten Konzept des Holy Yogas, schau doch mal hier:
>> Link zum Holi-Yoga Video von Susen und Sarah

Weitere Klassen

YinYoga (Level 1-3)

Die Yin Yoga Klasse ist ein wunderbarer Ausgleich zu unseren körperlich fordernden Vinyasa- und Ashtanga Klassen und bietet sich für alle an, die Lust auf eine ausgleichende, entspannende Praxis haben. In der Yin Yoga Praxis geht es darum, die einzelnen Positionen (Asanas) lange zu halten, sich in die Positionen hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen. Durch die lang gehaltenen Dehnungen werden tiefere Körperschichten (Faszien/Bindegewebe und Organe) angesprochen, die durch dynamischere Yoga-Formen oft weniger erreicht werden. Dabei geht die Yin Yoga Klasse sehr tief und hilft dir dich sowohl körperlich als auch mental von Spannungen zu befreien. Die anschließende Mediation lässt dich vollends den Alltag vergessen.

Functional Training (Level 1-3)

Ausdauer- und Krafttraining in Kooperation mit den Urban Gladiators.
Functional Training macht den eigenen Körper zum Trainingsgerät und setzt auf die Zusammenarbeit der einzelnen Muskelgruppen. Indem es Gelenke und Muskeln stabilisiert, senkt es außerdem die Verletzungsgefahr. Bei gutem Wetter trainieren wir auch draußen in unserem Garten. Für alle Level geeignet.